Bei meiner Arbeit faszinierten mich Licht und Schatten im starken Kontrast, Struktur und Fläche in großzügiger Komposition. Sensible Grautöne als Mittler. Die Hunde als einziges Element in einem meditativem Bildaufbau. Inspiriert durch die feinfühligen Tiere, mit denen ich eine zeitlang zusammenleben durfte, legte ich meine Pinsel zur Seite und griff zur Kamera. Alle Hunde sind gerettete Hunde. Obwohl sie eine schlimme Vergangenheit hatten, fassten sie Vertrauen und liesen mich durch die Kamera in ihre Seelen blicken und Eleganz, Schönheit und Würde entdecken. Ich möchte mit meiner Arbeit dem Betrachter einen Einblick in die unglaublich sensible Welt der Hunde geben und den Tierschutz von einer anderen Seite zeigen.